Jugendwerk Unfallgeschädigter Kinder Hamburg e.V.

Leider findet aufgrund der Corona-Pandemie bis auf weiteres kein Jugendwerksport statt. Wir vermissen euch und hoffen darauf, mit euch in naher Zukunft wieder Sport machen zu können.

Sobald es wieder losgehen kann, werden wir euch informieren. Die Übungsleiter des Jugendwerkes


Für jedes Kind ist ein erlittener Verkehrsunfall, ob als Opfer oder als Zeuge, ein einschneidendes Erlebnis. Häufig wirken die seelischen Wunden sehr viel länger als die möglicherweise zugezogenen körperlichen Verletzungen und beeinträchtigen das alltägliche Leben der Kinder. Zum Beispiel können aufkommende Angst, geringeres Selbstbewusstsein, wenig Zutrauen oder Vertrauensverlust Ausdruck von einem nicht überwundenen Trauma sein. 


In diesen Fällen möchte das Jugendwerk mit seinen Sportübungsleitern helfen! Durch Sport und Spiel in unseren Hallen wollen wir den Unfallkindern helfen, die Folgen zu überwinden. Teilnehmen können 6 - 14 jährige Kinder, die körperlich gesund sind. 


Durch Sport Selbstbewusstsein wiedererlangen

Hamburger Polizisten als Sportübungsleiter

Die im Verein organisierten Hamburger Polizisten, die alles erfahrene Sportübungsleiter sind, bemühen sich durch Sport und vielen weiteren Veranstaltungen, die Folgen eines Unfalles zu lindern. Zurzeit wird in 7 Sporthallen in verschiedenen Stadtteilen unser Sport angeboten.



Kostenfreiheit garantiert

 

Finanziert durch Spenden ist eine kostenfreie Mitgliedschaft im Verein garantiert. Auch die Sportbekleidung erhalten die Kinder kostenlos von uns.